MonitorMann
Eine Casting Groteske
Bei einem Casting werden zwei Schauspieler und ein verdutzter Zufallsgast von einem tyrannischen Regisseur bis an die Grenzen der Belastbarkeit getrieben. Während das Trio ein und dieselbe Szene in immer neuen Varianten spielen muss, beginnen unter der Oberfläche Liebe, Neid und Eifersucht zu brodeln - bis aus Spiel Ernst wird und die Realität zum absurden Videoclip mutiert. Das Fast Fool Theatre aus Berlin wird seinem Namen bei diesem Spiel mehr als gerecht: Rasant wechseln die Szenen. Mit Mimik, Gestik, Tempo und sparsamen Effekten schlüpfen die Schauspieler in die Rollen von Puppen und Gorillas, Hühnern und Robotern, Zuhältern und Selbstmördern, um das Gerangel um Hauptrolle und Liebesglück in allen Variationen durchzuspielen. Auf höchstem Unterhaltungsniveau verbindet der MonitorMann Schauspiel mit Comedy, Slapstick mit Pantomime, Improvisation mit Imitation und würde jeden Fernsehrahmen sprengen!

Die Pantomimen Berit Bartuschka und Ron Agenant. die seit vier Jahren als "Modem Mimes fünf Produktionen erarbeitet haben und vom Hackeschen Hoftheater etwas unter die Fittiche genommen wurden, spielen gemeinsam mit Jens G. Finke, den man vom mitreißenden Duo "Finke-Faltz" kennt.

 

mit:

Jens G. Finke, Berit Bartuschka und Ron Agenant

Stimme aus dem Off: Hans-Jochen Menzel.

Idee: Ron Agenant

 
Homepage:
© bei den Autorenm


Philomimos e.V. · Franz-Jacob-Str. 2b · 10369 Berlin · Tel./Fax: (030) 283 25 87

hackhof @ gmx.de

Gestaltung und Aktualisierungen: © 2003-2017 • Andreas Rohde