Jehoshua Ben Joseph

Ein Versuch theologisch-wissenschaftliche Grenzen in einem phantasievollen Zusammenspiel von Erzählern zu überschreiten

Jehoshua ben Joseph we Miriam ist der jüdische Name des Jesus, Sohn des Joseph und der Maria, der in Betlehem unter einem leuchtenden Stern geboren wurde.

Für die Juden ist er ein Rabbi
Für die Christen ist er der Gottessohn
Für die Muslime genießt er als Prophet hohe Achtung

Maria, die jüdische Mutter Jesu wird im Koran häufiger erwähnt, als im Neuen Testament der Christen

Die Geschichten aller drei Religionen gehen auf den Urvater Abraham zurück, dem geweissagt wurde, sein Volk werde so zahlreich sein, wie die Sterne am Himmel...
Drei Berliner Künstler erzählen aus den verschiedenen Perspektiven der drei Religionen humorvoll die Geschichte der wundersamen Geburt des Jehoshua ben Joseph. Sie begeben sich in das vergnügliche Abenteuer der Enteckung von Gemeinsamkeiten, Unterschieden und Grenzen.

mit:

Jalda Rebling für den jüdischen Kulturkreis

Burkhart Seidemann für den christlichen Kulturkreis

Saddek-El Kebir für den muslimischen Kulturkreis

und der Musiker Dietrich Petzold

 
© © Foto: Albrecht Grüßm


Philomimos e.V. · Franz-Jacob-Str. 2b · 10369 Berlin · Tel./Fax: (030) 283 25 87

hackhof @ gmx.de

Gestaltung und Aktualisierungen: © 2003-2017 • Andreas Rohde