HAND biss FUSS

Die Neuerfindung der 20er Jahre

von und mit:
PETER WASCHINSKY

Foto HAND biss FUSS

Humor und Avantgarde der zwanziger Jahre - genauer das, was daraus geworden ist. Jedenfalls bei ihm. "Beste Hollaender-Vorstellung" schrieb der TAGESSPIEGEL 1997 - jetzt lässt sich Peter Waschinsky von Friedrich Hollaender, Georg Kreisler & Co. zu ganz eigenen Schöpfungen inspirieren.

Waschinsky geht in diesem vielfältigen Solo-Abend auf seine bekannten Attribute zurück, wie die international berühmten nackten Hände - bereichert um viele Erfahrungen mit Klein- und ganz anderer Kunst. Hören - und nicht zuletzt - sehen Sie!

Kein Schangsong-Abend! Keine Politikerwitze!

Stimmen zur Aufführung

ddp: "Starker Beifall zur Premiere des international bekannten Berliners."

rbb-Kulturradio: "Er gehört zu den Großen seines Fachs"

Neues Deutschland: "Der Mann ist ein Phänomen"

Homepage:
 
© Foto: Michael_K ö r n e rm


Philomimos e.V. · Franz-Jacob-Str. 2b · 10369 Berlin · Tel./Fax: (030) 283 25 87

hackhof @ gmx.de

Gestaltung und Aktualisierungen: © 2003-2017 • Andreas Rohde