DIE BETRUNKENEN FEIERTAGE

Der jüdische Festkalender in Liedern und Geschichten - jiddisch gesungen / deutsch gesprochen
Szenenfoto Die betrunkenen Feiertage

Die Feiertage sind die Seele der Kulturen.

Im Jüdischen Festkalender spiegelt sich die Geschichte der Juden nach ihrer religiösen Überlieferung in vielfältigen Ausschmückungen wider.

Das Zusammenwirken von Geschichte und Geschichten hat dabei eine überaus reiche Tradition aus Festvorschriften und Bräuchen hervorgebracht, die nicht nur von den Rabbinern weitererzählt wurde, sondern auch im Humor und in den Legenden der Spassmacher und Dichter breit entfaltet worden ist.

Was wissen wir eigentlich von den Bräuchen derjenigen, die als unsere Nachbarn leben?

EINE AMÜSANTE MUSIKALISCHE REISE DURCH´S JÜDISCHE JAHR

 

mit:

Mark Aizikovitch
Burkhart Seidemann

und den Musikern: Aleksandr Babenko, Nikolai Javir und Oleg Roschin

 
© Foto: Albrecht Grüßm


Philomimos e.V. · Franz-Jacob-Str. 2b · 10369 Berlin · Tel./Fax: (030) 283 25 87

hackhof @ gmx.de

Gestaltung und Aktualisierungen: © 2003-2017 • Andreas Rohde